das andere Grönland

Die Eskimos oder Inuit waren/sind ein freies Volk, welches sich von der Jagd und vom Fischfang sehr gut selbst versorgen konnte. Sie waren frei und naturverbunden. Als Dänemark es in den 70er Jahren gut meinte und alle Inuit zusammenlegte in Städte um ihnen Schulbildung, Krankenhäuser und andere Sozialleistungen zu geben, brachte man sie in damals angesagten Plattenbauten unter. Eine naturverbundene freie Familie in einen Betonbunker und 60qm zu stecken konnte nur schiefgehen und so hat Grönland auch ein grosses Alkohol- und Suizidproblem. Aber man hat das erkannt und beginnt nun diese Altlasten in Beton einzureissen und ein „modernes“ Wohnen zu ermöglichen. Da in den kleinen Dörfern auch nicht 3mal die Woche der Sperrmüll kommt und der nächste Baumarkt auch etwas weiter entfernt ist, lagert man gerne viele Dinge unter freiem Himmel. Sieht vielleicht unschön aus, aber ich denke ich immer noch gesünder als NOx oder Feinstaub. Was die Sprache angeht…. ohne viel Worte der Erklärung… man möge bitte laut mitlesen 🙂