Bullitime

Da mich mein Oldtimer und auch mein Motorrad verlassen musste, kam natürlich ein neues Projekt zum Vorschein. Ein VW Bulli sollte es sein! Wir haben uns T2 und T3 angeschaut, waren aber dann doch sicher, dass es was neueres sein sollte. Ja die alten sind schöner STIMMT! Aber sie bringen auch eine Menge Nachteile mit sich. Nun haben wir unseren T5 Bulli und wollten darin natürlich auch mal übernachten. Damit man nicht gleich zum Nordpol startet um festzustellen, dass er nicht praxisgerecht ist, verbrachten wir eine nacht am Rheinufer in Meerbusch. Keine 15km von zuhause 😀 Aber man wundert sich wieviel Urlaub schon darin steckt. Wir fuhren mit der Fähre rüber nach Kaiserswerth, genossen dort ein kühles Alster, kauften richtig gutes Entrecote, grillten Abends am Bulli und spielten Karten Abends auf engstem Raum. Die Nacht war nicht perfekt aber gut und wenn man dann morgens die Heckklappe öffnet, die Sonne einem die Füsse wärmt, den ersten Kaffee in der Frühsonne sitzend geniesst…. dann weiss man das man alles richtig gemacht hat. Ich lernte kurz einen anderen Bullifahrer und Fotografen Stephan Horch kennen. Er ist mit einer guten Sache per Kanu unterwegs. Er macht darauf aufmerksam wie sorglos wir gerade mit Plastikmüll umgehen. Leider landet sehr viel von ausgesorgtem Plastikmüll in unseren Gewässern und mit dem Projekt www.cleanriverproject.de zeigt Stephan was man skuriiles alles findet. Eine richtig gute Sache… Also draufklicken und nachdenken!