Island Tag 7 -eine Rundreise-

An unserem letzten Tag ging es morgens nach dem Frühstück über die Hochebene Öxnadalsheidi nach Skagafjördur. Dort ist das Museum wo man das karge Leben der Isländer noch in den 40ern oder 50ern anschauen kann. Clever waren sie ja und schufen Wohnraum in Torfhäusern. Ein wenig düster war es schon, einsam auch, dazu nur 4 Stunden Licht im Winter…hmmm ok ich kann verstehen warum man dann gerne Brennivin trank 😉 Gegen Mittag hielten wir noch am Krater Grabrok und konnten einen herrlichen Ausblick auf das Umland geniessen. In Reykjavik angekommen, genossen wir eine wunderbare Fischplatte in der Fishcompany wo es wirklich erstklassigen isländischen Fisch gab.