Kochduell USA

Da Essen leider zu meinen Masterhobbys gehört liegt es nahe das auch häufiger als der Bundesdeutsche Durchschnitt zu zelebrieren. Diesmal kam mir die spontane Idee, alles unter dem Motto USA auszurichten. Ok die amerikanische Speisekarte ist jetzt nicht so der Brüller, denn auf unseren Reisen haben wir das halt oft schon erlebt. Aber Grillen, dass können die Amis. Also den Grill vorbereitet und zumindest ein paar typisch amerikanische Produkte besorgt. Cola in der 0,2l Glasflasche (weil es ist soooo niedlich), Steaks aus den USA, ein Bourbon (da ich Scotch trinke, ein Versuch den ich mal als geglückt bezeichne, denn mein Besuch (ebenfalls Scotch Trinker) schaffte es mit meiner tatkräftigen Unterstützung 50% des Flascheninhalts mit 40% zu leeren. Was nun mathematisch schwierig klingt, bedeutet eigentlich wir waren gut angetrunken)), Chips, selbstgemachtes Carameleis und natürlich Marshmallows. Amerikanisches Bier habe ich einfach nicht bekommen, aber das Duckstein in der Hipster-Berlin-ach-so-In-Flasche war verdammt gut und den extra gekauften Californischen Wein haben unsere Damen verschmäht. Also muss ich da wohl nochmal ran… ja stimmt, zwei Burger könnte ich noch machen.. da liegt ja auch noch…  *Nom Nom Nom*